In der Datenschutzverwaltung steht Ihnen eine Aufgabenverwaltung zur Verfügung.

Aufgabenverwaltung

In der Aufgabenverwaltung können Sie alle relevanten Aktivitäten, ToDos, Termine, Telefonate etc. verwalten.

Dabei werden Aufgaben mit und ohne Bezug zu einem Datensatz unterschieden: Wenn Sie zum Beispiel in der Detailansicht einer Hardware eine Aufgabe anlegen, dann besteht ein Bezug zwischen der Aufgabe und dem Datensatz der Hardware.

Wenn Sie dagegen direkt in der Aufgabenverwaltung eine Aufgabe anlegen, dann besteht kein Bezug zu einem Datensatz.

In der Aufgabenverwaltung selbst sehen Sie alle Aufgaben, also Aufgaben mit und ohne Bezug. Der Vorteil besteht darin, dass Sie direkt aus der Aufgabenverwaltung in den Bezugsdatensatz springen können und nicht erst in verschiedenen Programmbereichen nach dem passenden Objekt suchen müssen.

Sie können die Anzeige der Aufgaben mit Filtern beeinflussen, um etwa alle offenen Aufgaben der nächsten Woche mit Bezug zu Hardware anzuzeigen.

Aufgaben werden immer einem Benutzer zugewiesen, der für die Erledigung verantwortlich ist. Mehrere Aufgaben können aber auch auf einmal an andere Benutzer delegiert werden.

Die angezeigten Aufgaben können Sie nach Excel übergeben, dabei werden gesetzte Filter berücksichtigt.

Zu jeder Aufgabe können Sie beliebig viele externe Dokumente hinterlegen.

Aufgaben können nach Projekten organisiert werden.

Die Aufgaben können Sie alternativ in einem Kanban-Board verwalten.

Hinweis für externe Datenschutzbeauftragte:

Im Startfenster der Datenschutzverwaltung steht Ihnen eine weitere Aufgabenverwaltung zur Verfügung, die der Organisation mandantenspezifischer Aufgaben dient.